Am vergangenen Wochenende wurden die Ehrenamtlichen Helfer des DRK gleich 2 mal zu Einsätzen alarmiert.

Einsatz

                                                                           Foto: DRK OV Wetter (Ruhr)

 

Am Freitagabend um 19:37 Uhr alarmiert die Leistelle des Ennepe Ruhr Kreises den erweiterten Rettungsdienst, da es in Hattingen zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen war.

2 Helfer besetzten in kurzer Zeit einen der vereinseigenen Rettungswagen

Da sich von den angeschlossenen Hilfsorganisationen genügend Fahrzeuge auf dem Weg zu Unfallstelle befanden, blieb der Wetteraner Wagen für eventuelle weiter Einsätze in Bereitstellung am DRK – Heim.

Er brauchte allerdings nicht ausrücken und der Einsatz war um 20:33 Uhr beendet.

Am Sonntagmorgen gab es dann um 05:24 Uhr erneut Alarm für den erweiterten Rettungsdienst.

Dieses Mal war es ein Wohnungsbrand mit 13 beteiligten Personen in Wetter.

Wieder wurde ein Rettungswagen mit 2 Helfern besetzt.

Schnell stellte sich heraus, dass von den betroffenen Personen nur eine Verletzt wurde.

Somit blieb der Rettungswagen auch dieses Mal in Bereitschaft.

2 Personen, die durch das Feuer ihr Hab und Gut verloren haben, wurden noch während des Einsatzes, mit Bekleidung aus der DRK Kleiderkammer versorgt.

Der Einsatz war um 08:30 beendet